Sherlock RPG
Sei gegrüßt!
Du bist gerade in ein BBC Sherlock RPG gestolpert!
Schau dich doch um und denke drüber nach, dich anzumelden.
-Hier kommst du zu den aktuellen Fall-Begebenheiten
-Die Allgemeinen Regeln
-Posting Regeln
-Die Gesuchten Charas


Vorsicht! Beinhaltet harte Spoiler über die ersten beiden Staffeln!!!

Sherlock RPG

London im 21. Jahrhundert...
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Die Bilder

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Sherlock Holmes
The best Consulting Detective
avatar

Anzahl der Beiträge : 198
Anmeldedatum : 03.11.13
Alter : 17
Ort : 221b Baker Street- Stören unbedingt erwünscht

BeitragThema: Die Bilder   So Jan 19, 2014 6:15 am

Ein Nebenplay zwischen Laverna Lamont, Bella Grey und Sherlock Holmes.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bella Grey
Fotograph
avatar

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 18.01.14

BeitragThema: Re: Die Bilder   So Jan 19, 2014 6:32 am

Der Raum war dunkel und es leuchtete eine rote Glühlampe, die über einem Becken mit mehrern Schalen darin hing. In den Schalen war Wasser, Entwickler-und Fixiermittel.  Der Geruch der beiden chemischen Flüssigkeiten erinnerte an Desinfiziermittel, vermischt mit dem von Fotopapier, das ebenfalls in dem dunklen Raum gelagert wurde.
Man hörte ab und zu ein Klicken und das Gedudel eines Radios. Eine junge Frau stand an einem Gerät und machte Abzüge und tauchte diese in die einzelnen Schalen, wo schon mehrere Fotos lagen. Die Dunkelblonde hatte ihre Haare hochgebunden, damit diese nicht mit den Flüssigkeiten in Berrührung kamen. Sie trug eine Schürze, die schon reichlich mitgenommen aussah, über der Jeans und dem langärmeligen grauen Sweatshirt, ihre Füße steckten in bequemen Chucks.
Die 20 Jährige summte leise das Lied, was im Radio lief mit:,, Lean on me, when your not strong...lalala."
Bella begann damit die Fotos zum Trocknen an eine Leine zu hängen und dann die Schalen zu entleeren und den Entwickeler und das Fixiermittel in getrennte Kanister zu entsorgen.  Nach getaner Arbeit  breitete sich ein Lächeln auf ihren Lippen aus. Sie liebte ihre Arbeit und sie liebte London.
Bella besah sich die Fotos und eine kleine Falte bildete sich auf ihrer Stirn. Einige Fotos waren leicht unscharf geworden, das ärgerte die Fotografin etwas. Schließlich waren echte Filme nicht unbedingt billige Ware. Sie waren teuer und Bella hatte das Gefühl das die Preise immer mehr in die Höhe stiegen.
Sie seufzte leise und besah sich die anderen Fotos. Die Falte vergrößerte sich. Unglauben stand in den graugrünen Augen geschrieben. ,,Das...das kann doch nicht wahr sein...",sprach die Fotografin halblaut mehr zu sich selbst und den Wänden ihres Ladens.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sherlock Holmes
The best Consulting Detective
avatar

Anzahl der Beiträge : 198
Anmeldedatum : 03.11.13
Alter : 17
Ort : 221b Baker Street- Stören unbedingt erwünscht

BeitragThema: Re: Die Bilder   So Jan 19, 2014 7:06 am

Sherlock Holmes- ein ebenso gefeierter und berühmter wie talentierter Detektiv- verbrachte seine wertvolle Zeit voller Arbeitsdrang.
Auf dem Sofa ohne Fall.
Er stöhnte, drehte sich zur Wand und musterte das Material der Couch.
John hatte hier gesessen... Das war klar.
Sherlock schloss die Augen- Das musste man doch echt nicht wissen.
Also machte er sich daran es zu vergessen.
Wenigstens war das eine Beschäftigung- Vergessen.
Seit John weg war, wo hatte Sherlock vergessen, war er allein.
Innerlich wand er sich gegen die Stagnation und äußerlich auch.
Der Detektiv fand sich auf dem Boden wieder und stand auf.
"LANGEWEILE!"
Wie ein gestrandeter Wal ließ er sich wieder auf die Couch fallen.
Wo hatte John eigentlich die Pistole hingetan?
"Sherlock?"
"Mrs Hudson... Gehen sie! Gehen sie, oder sagen sie mir, dass sie einen Fall haben!" murmelte Sherlock in sein Kissen und machte wegscheuchende Handbewegungen.
"Sherlock, ich wollte nur fragen, ob bei ihnen alles okay ist...?"
"Wie könnte es denn sein?" Sherlock fuhr gereizt aus den Kissen auf.
"Wie könnte es bei mir okay sein?" Er setzte sich auf und zog die Beine an den Körper.
"ICH BRAUCHE VERDAMMT NOCHMAL EINEN FALL!"
"Ich bitte sie! Schreien sie nicht so!"
Sherlock seufzte und lehnte sich zurück.

.............................................................
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Laverna Lamont
The best independent criminal in London
avatar

Anzahl der Beiträge : 143
Anmeldedatum : 02.11.13
Ort : London

BeitragThema: Re: Die Bilder   So Jan 19, 2014 7:33 am

Ich verbrachte gerade einen schönen erholsamen Tag auf meinem Sofa. Die Sonne schien in das Zimmer, ich hatte mich in einer flauschigen Decke eingerollt, ein verdammt spannendes Buch leistete mir Gesellschaft und den heutige Termine, der mir übrigens eine Schachtel verführerischer Pralinen eingebracht hatte, hatte ich schon in der Nacht erledigt. Es fehlte gerade noch, dass irgendwo ein Vogel zwitscherte. Warum regte sich eigentlich jetzt schon die leise Vorahnung, dass irgendetwas schief gehen musste? Naja, ich versuchte trotzdem standhaft diesen Gedanken zu ignorieren. Schließlich hatte ich mir etwas Erholung verdient. Ich nahm mir noch etwas Schokolade, blätterte die nächste Seite um und ...mein verdammtes Handy klingelte!
Kurz überlegte ich, dieses verfluchte Ding einfach aus dem Fenster zu werfen und weiterzulesen, doch ich entschied mich dagegen. Meine Konzentration war sowieso schon verflogen und als selbstständige Verbrecherin kannte man keine freien Wochenenden.
Ein Nachteil daran, dass man niemanden tatsächlich vertraute, war nämlich, dass man keine hilfsbereite niedliche Sekretärin anstellen konnte, die sich um alle unwichtigen Aufgaben kümmerte. Das war verdammt schade. Aber wenn ich weiterhin allein arbeiten wollte, musste ich mich wohl oder übel auch um sowas kümmern.
Seufzend nahm ich mein Handy. In den letzten Stunden hatte ich nur eine einzige Nachricht bekommen, was angesichts dessen, dass ich eigentlich eine vielbeschäftigte Frau war, an ein Wunder grenzte. Was konnte an einer einzigen SMS schon so schlimm sein? Etwas erfreuter öffnete ich sie.
Das war ein Fehler. Zwar standen dort nur drei Wörter, die jemand wahrscheinlich sehr eilig getippt hatte, aber es reichte, um mir verdammt viel Arbeit aufzubrummen.

Gestern abend fotograf

.............................................................


Zuletzt von Laverna Lamont am Mo Jan 20, 2014 3:23 am bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bella Grey
Fotograph
avatar

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 18.01.14

BeitragThema: Re: Die Bilder   So Jan 19, 2014 8:54 am

Bella suchte nach alten Zeitungen und verglich die jeweiligen Bilder. Bald war ihr Schreibtisch überseht von Zeitungen und Zeitschriften. Sie strich sich eine Strähne hinter das Ohr und befahl sich ruhig zu bleiben, doch ihre Hände zitterten. ,,Ruhig Bella, ruhig bleiben. Es ist alles gut.",versuchte sie sich zur Ruhe zu bringen, doch es gelang ihr nicht.
,,Oh Verdammt! Das...das darf doch nicht wahr sein! Wieso ausgerechnet mir? Warum?",rief Bella laut und schlug sich vor Schreck die Hand vor den Mund.
Warum muss ausgerechnet Laverna Lamont auf meinen Bildern sein?,dachte die Dunkelblonde und zitterte am ganzen Leib. ,,O-kay....Okay...ruhig bleiben...woher sollte ich wissen, dass sie mir gestern vor die Linse lief?",sprach sie wieder laut zu sich selbst. Bella räumte die Zeitungen und Zeitschriften weg, ihre Hände zitterten so sehr, dass ihr einige aus den Händen fielen. Leicht genervt bückte sie sich und hob jene Klatsch und Tratsch Literatur wieder auf.
Bella packte die Fotos in einen Umschlag und steckte diesen in ihre Umhängetasche. Ein mulmiges Gefühl machte sich in ihrem Magen breit, als sie den Laden hinters sich zu schloss und ihr Schlüssel laut klirrte, als ihre zitternde Hand ihn ins Schloss steckte und herum drehte.
Noch nie hatte die Fotografin solche Angst gehabt, während sie schnellen Schrittes nach Hause eilte. Immer wieder blickte sich Bella um.
Etwas kam in ihr hoch. Ein Artikel aus der Zeit, wo sie noch bei einer Zeitung gearbeitet hatte. Das Interview. Die anschließenden Fotos.  Ihr lief es kalt den Rücken hinunter. Nach einer Weile erreichtesie endlich die Straße, wo sie wohnte. Dennoch wich die Angst nicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sherlock Holmes
The best Consulting Detective
avatar

Anzahl der Beiträge : 198
Anmeldedatum : 03.11.13
Alter : 17
Ort : 221b Baker Street- Stören unbedingt erwünscht

BeitragThema: Re: Die Bilder   Mo Jan 20, 2014 3:12 am

"Spüren sie das, Mrs Hudson?" Sherlock sah auf.
"Was denn Sherlock?"
"Dieses bedrückende Gefühl? Oooh, es ist wie Weihnachten als Kind, man steht vor der Tür und wartet, bis das Glöckchen klingelt. Man weiß es klingelt, aber das Warten!"
Der Detektiv ließ sich zurückfallen und schlug hart mit dem Kopf gegen die Lehne.
„Sherlock! Das hat sich richtig schön an! Wo haben sie das her?“
„Keine Ahnung. John hat es mal gesagt glaube ich. Es ging um… Ach, warum sollte mich das interessieren? Fest steht, dass das Warten ein Ende braucht. Ohne Fall werde ich sterben. Vor Langeweile.“
Er sah einmal auf, als Mrs Hudson einen Tee neben ihm abstellte.
„Ich trinke nichts, in das sie Beruhigungsmittel geschüttet haben…“ meinte er dann matt und legte die Hand auf die Stirn.
„Joe hat mir versprochen nach Interessenten zu suchen.“
„Aber Sherlock, ich bitte sie! Er heißt John, das sollten sie wissen.“
„Doch nicht John!“ Sherlock seufzte, als ob Mrs Hudson gerade behauptet hätte, Jim Moriarty sei ein Priester in der St. Pauls Church.
„Joe! Wenn ich Joe sage, meine ich Joe. Er ist ein Freund. Aber wahrscheinlich sprüht er nur wieder mit Graffiti rum.“
„Ich beschwere mich ja wirklich nicht über ihre Freundschaften, Sherlock, aber sind sie sich sicher, dass sie sich nicht mal um diese Leute kümmern sollten? Ich habe erst neulich so ein scheußliches Graffiti an einem hübschen Viktorianischen…“
„Jetzt ist aber gut!“
Sherlock stand auf, richtete seinen Morgenmantel und schob Mrs Hudson kurzerhand aus der Tür.
„Einen schönen Tag noch die Dame!“
Dann drehte er sich wieder um und ließ sich auf das Sofa fallen.
„Dass sie immer so viel reden muss…“

.............................................................
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Laverna Lamont
The best independent criminal in London
avatar

Anzahl der Beiträge : 143
Anmeldedatum : 02.11.13
Ort : London

BeitragThema: Re: Die Bilder   Mo Jan 20, 2014 4:49 am

Verdammt, das hatte mir gerade noch gefehlt. Wenn irgendjemand Fotos von mir hatte, musste ich leider etwas dagegen unternehmen, egal, ob es letztendlich unnötig wäre oder nicht. Schließlich hatte die Zeit, in der ich mir noch nicht bewusst gewesen war, wie wichtig es sein könnte, diskret zu sein, schlecht geendet. Ich versuchte ab und zu immer noch Hinweise von damals zu vernichten. Warum musste es überhaupt Fotografen, Überwachungskameras oder –was besonders schlimm wäre - lebende Zeugen geben? Wenn ich nicht andauernd darauf achten müsste, keine Beweise zu hinterlassen, wäre es viel einfacher. Ok, vielleicht wäre es dann etwas zu langweilig.

Den ruhigen Tag zu Hause konnte ich jetzt jedenfalls auch streichen. So gern ich mich auch ausgeruht hätte, Arbeit ging vor. Statt mein verdammtes Handy wegzuschmeißen, beruhigte ich mich also wieder und dachte nach. So schwer konnte der Fotograf doch nicht zu finden sein? Hatte ich einen Paparazzo übersehen? Wie konnte man überhaupt Bilder von mir machen, obwohl ich mich kaum in der Öffentlichkeit aufgehalten hatte? Letztendlich erkannte ich, dass es sinnlos war so an das Problem heranzugehen, da ich diese Fragen nicht wirklich beantworten konnte. Mir blieb letztendlich wohl nichts übrig, als mich an jeden verdammten Moment dieser Nacht zu erinnern. Ich hasste diese Methode, aber irgendwann hatte ich damit tatsächlich Erfolg. Wahrscheinlich hatte mich einer der Paparazzi erwischt, die vor einem Hotel herumgestreunt waren. Bei ihnen bestand noch die Hoffnung, dass sie mit einem Bild von mir nichts anfangen konnten und ich noch etwas Zeit hatte. Alles war halb so schlimm . . . Oder doch nicht?

Unerfreulicher Weise erinnerte ich mich noch an eine junge Fotografin, die mir leider bekannt vorkam. Warum hatte ich die Vorahnung, dass die Paparazzi nicht an der SMS, die ich vorhin bekommen hatte, schuld waren? Ich hatte sie damals nicht bemerkt, da ich gerade beschäftigt gewesen war, aber es könnte sein, dass sie nicht nur Beweise für meine Anwesenheit an einem Tatort hatte, sondern auch meine Beteiligung an dieser Tat nachweisen konnte. Das war noch nicht einmal das Beste. Ich kannte die Fotografin, die gestern Nacht die Fotos geschossen hatte tatsächlich. Sie war einmal in einem meiner kleinen- hm...nennen wir sie mal Unfälle - verwickelt gewesen und ich wusste sogar noch ihren Namen. Demnächst sollte ich mich nochmal umschauen, um sicherzustellen, dass die Landschaftsfotografie, die ein verdammter Pechvogel gerade machte, nicht zu einem Beweismittel in einer Ermittlung werden könnte. Zwar konnte ich der Fotografin wohl kaum die ganze Schuld in die Schuhe schieben, aber nun musste ich mich leider um dieses verdammte Problem kümmern. All das hatte mir gerade noch gefehlt.

Seufzend nahm ich wieder mein Handy in die Hand und wählte eine der unzähligen Nummern, die ich auswendig kannte. „Hallo Schatz, erinnerst du dich an den kleinen Gefallen, den du mir schuldest?“, sagte ich in einem beunruhigend freundlichen Tonfall, nachdem mein bemitleidenswerter Gesprächspartner den Anruf angenommen hatte.
Kurze Zeit später wusste ich alles, was ich wissen musste. Wahrscheinlich sollte man nun eher Bella Grey bemitleiden.
Zielsicher suchte ich mir alle Sachen zusammen, die ich brauchte und machte mich auf den Weg nach draußen, um es endlich hinter mich zu bringen.

.............................................................
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bella Grey
Fotograph
avatar

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 18.01.14

BeitragThema: Re: Die Bilder   Mo Jan 20, 2014 6:45 am

Nach einer Weile erreichte Bella ihre Wohnung und schloss die Tür auf.  Immernoch saß ihr die Angst im Nacken und sie zitterte wie Espenlaub.
Sie entledigte sich ihrer Lederjacke und ließ sich auf ihre Couch fallen. Die Tasche neben sich liegend mit den Fotos.
Bella versuchte klare Gedanken zu fassen, doch es gelang ihr nicht.
,,Warum muss mir das passieren?",sprach die Dunkelblonde in die Leere hinein und vergrub ihren Kopf in den Händen. Ihre Nerven waren sonstwo, nur nicht da wo sie sein sollten. Bella hoffte, das , das alles nur ein Albtraum war. Ein Traum aus dem sie aufwachen würde, aber nein es war real und kein Albtraum.
Die Fotografin wünschte sich plötzlich nicht allein zu sein. Aber es war Niemand hier, der sie hätte in die Arme nehmen können. Keiner der ihr sagte, dass alles gut werden würde.
Salzige Tränenn bahnten sich ihren Weg über ihr Gesicht und sickerten in den Stoff des Sofas.
Nur das leise Schluchzen war neben dem lauten Ticken der Uhr zu hören. Lange lag Bella bäuchlings auf dem Sofa.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sherlock Holmes
The best Consulting Detective
avatar

Anzahl der Beiträge : 198
Anmeldedatum : 03.11.13
Alter : 17
Ort : 221b Baker Street- Stören unbedingt erwünscht

BeitragThema: Re: Die Bilder   Di Jan 21, 2014 2:29 am

"Mrs Hudson?" fragte Sherlock und seine Stimme war beängstigend ruhig geworden, er schaute an die Decke des Zimmers.
"Ich brauche jetzt dringend etwas zu tun."
Er hatte schon vergessen, dass die Vermieterin längst nicht mehr im Raum war.
"Ich spüre geradezu wie mein Verstand langsam anfängt... zu verstauben..."
Sherlock kniff die Augen zusammen. Warum kannte er das Gefühl nur so gut? Warum nicht jemand anders, dessen Verstand nicht so genial war?
Vorsichtig drehte er sich um und atmete die aromatische Luft des Sofas ein.
"NGAAAAAAAAAAAAAHH." stieß er schließlich aus.
Ruckartig stand er auf und griff nach der Zeitung, die auf dem Beistelltisch lag.
Kaum hatte er sie in den Händen, schleuderte er sie so stark gegen die Wand, dass die Einzelteile einzeln zu Boden segelten.
Der plötzliche Aufwand seiner Kräfte tat ihm gut, einen kurzen Moment stand er nur da, atmete schwer und freute sich, dass er sich bewegt hatte.
Dann kam die Träge so schnell zurück, wie eben der Ausraster und müde ließ sich Sherlock zurück auf die Couch sinken.
"Nein, nein, nein, nein, das kann doch nicht sein!" sagte er schließlich.
"Ich suche jetzt einfach John."
Dass John derzeit in Oxfordshire verweilte hatte der Detektiv vergessen.
 
Draußen auf der Straße wollte Sherlock sich ein Taxi nehmen, aber sämtliche Taxifahrer schienen heute die Baker Street meiden zu wollen also ging er ein paar Straßen.
Er hatte es nicht für nötig gehalten, etwas Ordentliches anzuziehen und deshalb trug er unter dem schwarzen Mantel immer noch die Schlafanzug-Hose und das einfache, hellblaue Shirt.
Immerhin bestand Sherlocks Mission nur darin, John zu sagen, dass ihm langweilig war, und er Beschäftigung brauchte.
Während er in seinen Gedanken versunken war lief er immer weiter, bis ihm ein Junge entgegen kam.
Er hatte einen Kapuzenpulli an und eine zwerfetzte Jeans. Joe mochte solche Klamotten.
"Hey Mr Holmes! Ich hätt' da was für se'."
Sherlock sah auf, seine Gesichtszüge verzogen sich zu einem Lächeln.
"Ah, sehr schön! Wo?"
"Da wa' so 'ne Frau. Die schien echt voll aufgeschmissen."
"Führ mich zu ihr!"
 
(Ich hoffe, das ist jetzt okay?)

.............................................................


Zuletzt von Sherlock Holmes am Di Jan 21, 2014 5:29 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Laverna Lamont
The best independent criminal in London
avatar

Anzahl der Beiträge : 143
Anmeldedatum : 02.11.13
Ort : London

BeitragThema: Re: Die Bilder   Di Jan 21, 2014 4:14 am

(Jetzt geht es ^^)

Leicht missmutig ging ich die Straße entlang. Um in die Nähe von Bellas Wohnung zu kommen, hatte ich ein Taxi genommen, das mich ein paar Straßen weiter raus gelassen hatte.  Der Fahrer musste nicht gleich wissen, wohin ich wirklich wollte. Tragischer Weise hatte ich den Kontakt zur Außenwelt schon jetzt satt, was mir nicht wirklich helfen würde. Vielleicht war es etwas zu übertrieben, gleich verärgert zu sein, nur weil ich mich an meinem freien Tag mit einem Taxifahrer herumärgern musste, aber die Aufgabe, die vor mir lag, gleichte das wieder aus. Ehrlich gesagt war ich manchmal wirklich verdammt faul. Besonders heute stand es nicht gerade weit oben auf meiner Wunschliste, mich mit diesen Bildern und der Fotografin auseinanderzusetzen. Naja, das half tatsächlich nicht viel.
Nach einigen Minuten, die ich mit diesen missmutigen Gedanken verbrachte, stand ich endlich vor Bellas Wohnung. Musste ich sie eigentlich genau in London wiedersehen? Das letzte Treffen hatte mir schon gereicht. Sie gehörte leider zu den vielen Bekanntschaften, die mich tatsächlich wiedererkennen könnten und ich war mir auch sicher, dass sie mich mit einigen eher zweifelhaften Vorfällen in Verbindung bringen konnte. Hatte ich schon erwähnt, dass ich nicht immer so vorsichtig gewesen war? Momentan bereute ich diese Tatsache erneut. Schließlich bedeutete das, dass ich mich so schnell wie möglich um die Fotos kümmern musste. Wer weiß, vielleicht könnte ich das auch klären indem ich einfach mit Bella redete? Naja, das war eher unwahrscheinlich... Was hinderte sie eigentlich nochmal daran einfach die Polizei anzurufen? Dieser Gedanke beruhigte mich keineswegs und ich versuchte ihn in die hintere Ecke meines Verstandes zu vertreiben, wo er sich den Platz mit all den anderen Sorgen teilen konnte. Schließlich wollte ich es trotz allem erst einmal langsam angehen lassen und ab und zu konnte ich auch zu solchen Pechvögeln wie Bella ganz nett sein. Außerdem hoffte ein verzweifelter Teil von mir noch immer, dass alles gut ausgehen würde. Ohne allzu lange zu zögern, klingelte ich an der Tür. Wenn ich Glück hatte, würde mich die Fotografin wohlmöglich sogar freiwillig rein lassen.

.............................................................


Zuletzt von Laverna Lamont am Di Jan 21, 2014 6:43 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bella Grey
Fotograph
avatar

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 18.01.14

BeitragThema: Re: Die Bilder   Di Jan 21, 2014 6:39 am

Bella schreckte hoch als es an der Tür klingelte. Sie erhob sich vom Sofa und lief ins kleine Badezimmer um sich das Gesicht zu waschen, so hoffte sie die Spuren der Tränen zu entfernen,wenigstens einwenig.
Hastig wusch sie sich das Gesicht mit kaltem Wasser und trocknete sich ab. Im gehen band Bella sich einen neuen Dutt und ging in Richtung Wohnungstür. Dort angelangt sah sie durch den Spion in der Tür und sie keuchte laut und schlug sich die Hand vor den Mund.  Auf der anderen Seite stand die Person, die auf ihren Fotos zusehen war. Bella schluckte und zwang sich zur Ruhe.  
Aber woher die Ruhe nehmen, wenn keine vorhanden war? Wenn Angst sie erfüllte?
Die Dunkelblonde überlegte hin und her und beschloss die Tür zu öffnen.
Was blieb ihr anderes übrig? So zu tun als wäre sie nicht da? Dafür war es zu spät. Ihre Schritte und ihr Keuchen hatten ihre Anwesenheit verraten.
Bella straffte die Schultern und schob den Riegel zurück und drehte einpaar mal an ihrem Haustürschlüssel.
,,Guten Tag.",sagte sie mit leicht zitternder Stimme zu der Frau, die vor ihr stand.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sherlock Holmes
The best Consulting Detective
avatar

Anzahl der Beiträge : 198
Anmeldedatum : 03.11.13
Alter : 17
Ort : 221b Baker Street- Stören unbedingt erwünscht

BeitragThema: Re: Die Bilder   Di Jan 21, 2014 6:55 am

Sherlock hetzte hinter dem Jungen hinterher.
Er war recht schnell, aber Sherlock hatte genug Ausdauer, um Joe gut hinterher zu kommen.
"Was war denn mit ihr?" fragte er schließlich, als sie bei einer roten Ampel halten mussten.
"Ach, Mr Holmes, die Dame war seltsam. Sie schien aufgewühlt."
"Und deshalb holst du mich?" Das war nun echt nichts für Sherlock, er drehte sich um und wollte gehen,
aber Joe hielt ihn zurück.
"Warten se'!" in knappen Worten schilderte der Junge seine Verutungen.
Das veranlasste Sherlock schließlich mit den Schultern zu zucken und ihm weiter zu folgen.
"Se' wohnt da vorn!" Ruckartig blieb der Obdachlose stehen.
"Oh, tut mir leid, da is' ihnen wohl jemand zuvor gekommen."
Sherlock sah sich die Dame vor der Tür genau an.
"Das ist niemand vom Yard und auch kein Detektiv."
Sherlock fasste Joe bei der Schulter und zog ihn hinter die nächste Hausecke.
"Vielleicht gibt es ja heute doch etwas mehr als nur eine gehetzte Passantin."
Joe schaute zu dem anderen auf. Der schien nicht bemerkt zu haben, dass er lächelte.

.............................................................
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Laverna Lamont
The best independent criminal in London
avatar

Anzahl der Beiträge : 143
Anmeldedatum : 02.11.13
Ort : London

BeitragThema: Re: Die Bilder   Di Jan 21, 2014 7:17 am

Ich grüßte sie ebenfalls freundlich, obwohl ich mich auf ein einfaches "Hallo" beschränkte. Normalerweise hätte ich ja gesagt, dass ich erfreut sei, sie wiederzusehen, aber ehrlich gesagt, war ich nicht sehr glücklich darüber. "Ich denke wir müssen uns mal kurz unterhalten darf ich reinkommen?", fügte ich dann noch hinzu. Dabei schenkte ich ihr mein freundlichstes Lächeln, was angesichts dessen, dass ich noch immer ziemlich missmutig gelaunt war, nicht unbedingt vor Heiterkeit strahlte.
Naja, wenigstens war ich höflich. Solange sich die verängstigte Fotografin vor mir nicht beruhigt hatte, war dies abgesehen von einigen zweifelhafteren Ideen, die mir gerade durch den Kopf spukten wohl die beste Methode. Bella wirkte zwar verängstigt, doch sie musste dafür keine Bilder besitzen und wenn das doch der Fall war, konnte ich nicht ausschließen, dass noch ein anderer diese Fotos gesehen hatte. Alle anderen Problemlösungsvorschläge meinerseits waren zwar verlockend einfach, aber momentan zu riskant. Später konnte ich  immer noch entscheiden, wie ich handeln sollte.

.............................................................
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bella Grey
Fotograph
avatar

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 18.01.14

BeitragThema: Re: Die Bilder   Mi Jan 22, 2014 4:29 am

,,Äh..Ja....natürlich.", sprach Bella und trat zögernd beiseite und öffnete die Tür ganz. Was hätte sie sonst tun sollen? Sie zuschlagen? Nein dann würde alles nur noch schlimmer werden. Glaubte die Fotografin zumindest, ihr war ganz flau in der Magengegend, so als ob sie sich auf dem Dach eines hohen Gebäudes befinden würde.
Ihre Hand ballte sich um den Knauf an der Innenseite der Tür, so dass ihre Knöchel weiß hervortraten. So sehr hielt die Angst die junge Frau in ihren Fängen. Das Schwindelgefühl, das von ihr Besitz ergriff war unerträglich, aber sie schaffte es, es zu verdrängen. Ihr Griff um den Türknauf lockerte sich etwas und sie riss sich zusammen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sherlock Holmes
The best Consulting Detective
avatar

Anzahl der Beiträge : 198
Anmeldedatum : 03.11.13
Alter : 17
Ort : 221b Baker Street- Stören unbedingt erwünscht

BeitragThema: Re: Die Bilder   Mi Jan 22, 2014 4:37 am

Sherlock blieb hinter der Ecke stehen, hinter der er das Gespräch den Verhältnissen entsprechend gut belauschen konnte.
Sicher hatte er es schon mal eine Bessere Möglichkeit bekommen, aber man musste nehmen, was man bekam.
So lang es nicht langweilig war... Das war es meistens, aber dieses hier interessierte Sherlock.
Er konnte die Mienen und die Zeichen nicht sehen, was die anderen fühlten, aber er hatte durch die Tonlagen schon so Vermutungen.
Joe hatte die auch.
"Verdammt, Mann! Die wird sie ausnehmen!"
Sherlock hob den Zeigefinger zum Mund. Dann schüttelte er leicht den Kopf.
"Das glaube ich nicht." flüsterte er dann. "Ich muss aber durch ein paar Fenster sehen, wenn es losgeht..."

.............................................................
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Laverna Lamont
The best independent criminal in London
avatar

Anzahl der Beiträge : 143
Anmeldedatum : 02.11.13
Ort : London

BeitragThema: Re: Die Bilder   Mi Jan 22, 2014 7:12 am

Ich bedankte mich freundlich und betrat Bellas Wohnung mit einer Selbstverständlichkeit, als wäre sie einfach nur eine gute alte Bekannte, die ich mal wieder besuchen wollte. Die Zimmer waren geschmackvoll eingerichtet: Schöne Möbel, helle Räume und ein klein wenig beruhigende Unordnung, die zeigte,dass hier tatsächlich jemand lebte. War es falsch, wenn ich mich gleich, wie zu Hause fühlte? Wahrscheinlich schon. Ansonsten wäre Bella nicht so verängstigt und würde tatsächlich einen freudigeren Eindruck machen. Das konnte mich auf jeden Fall nicht daran hindern, mich wohl zu fühlen, obwohl es vielleicht doch etwas unhöflich war, direkt in die Wohnung zu treten. Aber zu meiner Verteidigung: Ihr Sofa sah sehr bequem aus und ich war heute so schrecklich ungeduldig.
"Hast du nicht Lust Tee zu machen und zu erzählen, wie es dir in den letzten Jahren ergangen ist?", fragte ich die Fotografin im Vorbeigehen. Das war zwar eher eine Aufforderung als eine Frage, aber ich war nicht geduldig genug, um lange bei der Tür zu stehen und zu diskutieren. Im Wohnzimmer Tee zu trinken, war viel gemütlicher. Ohne zu zögern setzte ich mich auf eines der Sofas und wartete auf Bellas Reaktion.

.............................................................
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bella Grey
Fotograph
avatar

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 18.01.14

BeitragThema: Re: Die Bilder   Mi Jan 22, 2014 7:31 am

Bella schluckte und meinte nur:,,Warum auch nicht." Mit diesen Worte ging sie in die kleine Küche und bereitete Tee zu, sich selbst machte sie einen Kaffee. Bella mochte zwar Tee,aber im Moment war ihr nicht danach.
Nach einer Weile war beides fertig und sie stellte die Tasse und das Glas auf ein Tablett und ging damit ins Wohnzimmer und stellte es auf dem kleinen dunklen Holztisch ab. Dann setzte sich Bella in ihren Sessel und trank einen Schluck Latte Macchiato. Es tat gut und sie wurde etwas ruhiger. Bella hielt das Glas in ihren Händen und sagte:,,Nichts besonders. Nur das übliche."  Nervige Kunden, die  hin und wieder mal vorkamen, Portraitaufnahmen, Land-und Stadtaufnahmen, eben das Übliche.
Nichts besonderes. Sie tat einfach nur ihre Arbeit, wie jeder normale Mensch es auch tat. Bella strich sich eine Strähne aus dem Gesicht und trank noch einen Schluck Kaffee. Plötzlich klingelte ihr Handy und sie wühlte in ihrer Tasche und ging mit einem entschuldigenden Blick ran. ,,Bella Grey, hier.", meldete sie sich am Telefon.
Es war einer ihrer Kunden, einer von der ganz ungeduldigen Sorte, der nach den bestellten Fotos fragte. Bella diskutierte mit ihm eine Weile. ,,Es tut mir leid, aber entweder haben sie noch ein, zwei Tage Geduld oder sie suchen sich einen anderen Fotografen! Ich bin schließlich keine Maschiene!"
,,Ihr Pech, wenn sie keine Geduld haben!",sagte sie leicht wütend ins Handy.
,,Ja, auf wiederhören und vielen Dank für ihr leider nicht vorhandenes Verständnis!",sprach sie gereizt und legte kopfschüttelnderweise auf.
,,Kunden.",schnaubte sie und warf ihr Handy zurück in die Tasche.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Laverna Lamont
The best independent criminal in London
avatar

Anzahl der Beiträge : 143
Anmeldedatum : 02.11.13
Ort : London

BeitragThema: Re: Die Bilder   Mi Jan 22, 2014 8:10 am

Neugierig sah ich mich in der Wohnung um, aber ich entdeckte nichts allzu interessantes. Ich wusste seit meinem letzten Telefonat schließlich schon ziemlich viel über meine Gastgeberin. Hatte ich schon erwähnt, dass sie ei ziemlich großer Pechvogel war? Man musste nämlich schon sehr wenig Glück haben, um mir mehr als einmal als Zeuge über den Weg zu laufen. Es war eigentlich erstaunlich, dass sie mich in ihre Wohnung ließ.
Als ich von Bella die Tasse bekam, war ich gleich wieder etwas besser gelaunt. Hier mit Tee zu sitzen, war zwar ein lausiger Ersatz für einen Tag allein auf meinem Sofa, aber es war wenigstens etwas.
"Hast du auch so viel Ärger mit der Arbeit?", fragte ich sie nach diesem Anruf. Die Reaktion der Fotografin auf ihren Kunden konnte ich sehr gut verstehen. Ich hasste es schließlich auch, mich mit Anrufen, die meine Arbeit betrafen, zu beschäftigen.
"Du bist nach London gezogen und hast angefangen als professionelle Fotografin zu arbeiten. Das ist für dich nichts Besonderes? Dein Maßstab muss dann aber sehr hoch liegen.", fügte ich kurz darauf noch hinzu.

.............................................................
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bella Grey
Fotograph
avatar

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 18.01.14

BeitragThema: Re: Die Bilder   Mi Jan 22, 2014 10:51 am

,,So könnte man es nennen, ja..manche Kunden denken, man wäre eine Maschiene, die alles ratzfatz macht...nur leider sind es bei mir je nach Wunsch des Kunden entweder Bilder, die mit einem richtigen Film, das heißt erst muss der Film entwickelt werden und dann kann ich erst die BIlder entwickeln...und das ..braucht seine Zeit.",erklärte Bella und nahm wieder ihr Kaffeeglas in die Hand und trank einen Schluck.
,,Ich erhebe keine großen Ansprüche, noch setze ich die Messlatte hoch. Es ist nur so das nun ja..echte Film sind mittlerweile teuer geworden und so musste ich die Preise etwas anheben. Digitale Fotos sind zwar je nach größe  etwas erschwinglicher, aber auch hier gibt es eine Menge zu beachten. Oft muss ich die Bilder nachbearbeiten, damit es den Wünschen der Kunden entspricht.", fuhr die Fotografin fort und trank noch einen Schluck des heißen Getränks.
Es war nicht immer leicht im Geschäft der Medien. Man musste gegen billige Fotos ankämpfen, die auf den Markt geschmissen wurden, außerdem drohte ihr die Miete des Ladens über den Kopf zu wachsen. So musste sie jeden Auftrag annehmen den sie kriegen konnte. Auch wenn sie es nicht wollte. Bella wollte bestehen und nicht aufgeben, was sie sich aufgebaut hatte. Hier in London hatte Bella ein neues Leben angefangen und das Alte hinter sich gelassen.  Nachdenklich kaute sie auf ihrer Unterlippe herum. Eine Angewohntheit, die sich nicht abstellen ließ.


Zuletzt von Bella Grey am Do Jan 23, 2014 3:21 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sherlock Holmes
The best Consulting Detective
avatar

Anzahl der Beiträge : 198
Anmeldedatum : 03.11.13
Alter : 17
Ort : 221b Baker Street- Stören unbedingt erwünscht

BeitragThema: Re: Die Bilder   Do Jan 23, 2014 2:58 am

Sherlock nickte Joe zu warten und suchte nach einem Fenster, durch dass er unbemerkt schauen konnte.
Wenn er richtig vermutete mussten die beiden sich in einem Wohnzimmer befinden, wenn es denn eins gab.
Nach einiger Zeit hatte er ein Fenster gefunden, aber einfach reinzusehen wäre dumm gewesen.
Warum Sherlock das hier alles machte wusste er nicht ganz. Es war nichts besonders spannend, kein Mörder, kein Opfer, noch nicht mal ein Fall war das hier,
aber es war eine angenehme Ablenkung, wenn die andere Chance da lag, zu Hause auf dem Sofa auf etwas anderes zu warten.
Ganz zart vernahm der Detektiv schließlich Stimmen und er bemerkte, wie sein Fenster nicht sorgfältig genug verschlossen worden war.
Nicht ohne sich alles, was passieren konnte durch den Kopf gehen zu lassen, drückte Sherlock das Fenster bei seiner Holzfassung ganz leicht zurück und lauschte konzentriert.

.............................................................
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Laverna Lamont
The best independent criminal in London
avatar

Anzahl der Beiträge : 143
Anmeldedatum : 02.11.13
Ort : London

BeitragThema: Re: Die Bilder   Do Jan 23, 2014 3:20 am

Mein Beruf war auch nicht immer angenehm, obwohl ich mich kaum mit Kunden herumschlagen musste. Doch eigentlich hatte er auch viele Vorteile. Ich musste mir schon seit geraumer Zeit keine Sorgen mehr über Kosten machen, war mein eigener Boss, ich konnte mir aussuchen, was ich machen wollte, und mir wurde fast nie langweilig. Eigentlich konnte ich mir nicht mehr vorstellen, einem normalen Beruf nachzugehen.
"Hast du in letzter Zeit auch selbst ein paar interessante Fotos gemacht? Ich hoffe doch, dass du nicht andauernd nur Aufträge abarbeitest. Das muss so langweilig sein. Warum hast du eigentlich deinen Job für diese Zeitungen geschmissen?", fragte ich neugierig. Bevor ich mich entschied, was ich machen sollte, konnte ich ruhig noch etwas reden. Schließlich gab es noch die leise Hoffnung, dass ich dabei irgendwas interessantes erfahren würde.

.............................................................
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bella Grey
Fotograph
avatar

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 18.01.14

BeitragThema: Re: Die Bilder   Do Jan 23, 2014 3:38 am

,,Ich arbeite zwischendurch noch für Zeitungen oder Zeitschriften, aber nicht mehr als angestellte Fotografin. Das war mir einwenig zu stressig. Ich hab mich lieber auf Auftragsarbeit konzentriert oder mache so Fotos, die ich austelle.",entgegnete Bella und trank nebenbei ihren Kaffee weiter. Interessante Fotos? Oh ja, rein zufällig bist du mir vor die Linse gelaufen, hab dich gar nicht bemerkt..und jetzt stecke ich wahrscheinlich in Schwierigtkeit...aber sonst nichts neues., dachte sie.
Hätte sie auch gesagt,wenn es das ganze nicht all zu ernst gewesen wäre. So antwortete sie nur:,, Ja, einpaar von Londons Straßen."
Sie angelte sich ihre Tasche und zog einen großen braunen Umschlag heraus und legte diesen auf den Tisch. Die Negative waren noch im Laden, sorgfältig weggeschlossen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sherlock Holmes
The best Consulting Detective
avatar

Anzahl der Beiträge : 198
Anmeldedatum : 03.11.13
Alter : 17
Ort : 221b Baker Street- Stören unbedingt erwünscht

BeitragThema: Re: Die Bilder   Do Jan 23, 2014 3:47 am

Sherlock konnte nur mit vielen Vermutungen Anschluss an dem finden, was die beiden beredeten,
auch wenn er das nicht gerne tat.
Trotzdem musste er resigniert feststellen, dass es wohl doch nichts allzu Interessantes an der Sache zu finden gab.
Wie eine nette Tee-Plauderei hörte sich das alles zwar nicht an,
jedoch schon viel mehr nach etwas, dass Sherlock, wäre jemand damit zu ihm gekommen,
mit einem lauten "Langweilig." abgelehnt hätte.
Nur mit Mühe unterdrückte er ein Gähnen.

.............................................................
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Laverna Lamont
The best independent criminal in London
avatar

Anzahl der Beiträge : 143
Anmeldedatum : 02.11.13
Ort : London

BeitragThema: Re: Die Bilder   Do Jan 23, 2014 5:38 am

Schlaues Mädchen, es war tatsächlich sinnvoller mir sofort die Fotos zu geben, als irgendeine Dummheit zu begehen. Warum konnte es nicht immer so einfach sein? Obwohl es etwas unpassend war, lächelte ich Bella dankbar an, wobei ich vielleicht etwas zu sehr strahlte. Wenigstens hörte ich bald damit auf und beschäftigte mich seufzten mit dem verdammten braunen Umschlag. Darin waren einige wirklich schöne Fotos von den Straßen Londons. Naja, auf jeden Fall wären sie schön gewesen, wenn sie nicht beweisen könnten, dass ich ziemlich illegalen Aktivitäten nachging. Die Tatsachen, die mir daraufhin in den Sinn kamen waren nicht gerade beruhigend.
1. Man konnte mich sehr gut identifizieren und es gab wohl keine Möglichkeit, dass man mich verwechseln könnte.
2. Mit einer halbwegs ausgeprägten Kombinationsgabe konnte man mich selbst mit nur einem der schlechteren Bilder in Bedrängnis bringen.
3. Das waren beinahe die eindeutigsten Beweise, die man für einen meiner 'Unfälle' jemals finden könnte. Dabei wäre mein Plan doch fast perfekt gewesen....
4. Die Konsequenzen, wenn die Polizei von diesen Bildern erfuhr, konnten verdammt unangenehm sein. Besonders, da mich dann nicht nur ein paar juristische Schritte, sondern auch die Rache von einem meiner Kunden erwarteten. Ich musste wohl nicht erwähnen, dass meine Kunden sehr viel wütender waren als Bellas und auch sicher mehr Mittel zur Verfügung hatten.
5. Ich war wegen der vorherigen Tatsachen verdammt besorgt.
6. Diese Fotos mussten sofort verschwinden und dann konnte ich entscheiden, was ich mit Bella unternahm.
7. Die junge Fotografin war tatsächlich ein verdammter Pechvogel.

"Weiß noch jemand von diesen Bildern? Wo sind die Kopien?", fragte ich sehr viel missmutiger als zuvor.

.............................................................
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bella Grey
Fotograph
avatar

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 18.01.14

BeitragThema: Re: Die Bilder   Do Jan 23, 2014 7:28 am

,,Nein..die Bilder sind heute erst entwickelt worden.",sagte Bella ehrlich. Es war besser so, sie steckte in Schwierigkeiten und lügen wäre nicht angebracht gewesen und würde alles nur noch schlimmer machen. ,,Und es gibt keine Kopien. Nur Negative und die sind in meinem Laden.",fuhr Bella fort. Sie musste die Hälfe der Fotos sehr wahrscheinlich vernichten müssen mitsamt den Negativen, wo Laverna drauf zu sehen war. Die Kundin, eine alte Dame, die echte Fotografie schätze, musste sich wohl noch einwenig gedulden, denn von den 100 Bildern durfte Bella gut die Hälfte vernichten.
Und der Gedanke tat weh, aber sie konnte nocheinmal losgehen und die Bilder machen. Die Negative müsste sie belichten, so dass nichts mehr erkenntlich war.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Bilder   

Nach oben Nach unten
 
Die Bilder
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Reporterquiz - Bilder
» Bilder austauschen?
» 3-Bilder-Voting
» Meteors Bilder (achtung Augenkrebs!!)
» Glitzertexte,Bilder mit Effekten und Smilies

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Sherlock RPG :: Out of London :: Mrs Hudsons Livingroom :: Das Geschichten-Buch-
Gehe zu: